Flughäfen in Kanada – Airports Canada

Flughäfen in Kanada - Airports Canada

Update 13. August 2020


518 Flughäfen gibt es in Kanada, vom kleinen Rollfeld bis hin zum bedeutenden, internationalen Drehkreuz. Von den acht größten Airports liegen alleine fünf in Ostkanada. Lester B. Pearson International Airport Toronto ist mit knapp 50 Airlines und ca. 150 weltweiten Zielen der mächtigste von ihnen.

Toronto Airport Lester B. Pearson (YYZ)

Toronto Airport Lester B. Pearson
Toronto Airport Lester B. Pearson, Credit: www.torontowide.com

Der Toronto Pearson International Airport ist der verkehrsreichste von allen Flughäfen in Kanada und fertigte im Jahr 2018 49,5 Millionen Passagiere ab. Der Flughafen bedient den Großraum Toronto und befindet sich in der benachbarten Stadt Mississauga. Nach dem Gesamtpassagieraufkommen rangiert der Flughafen weltweit auf Platz 33 der verkehrsreichsten Flughäfen, nach der Zahl der internationalen Passagiere liegt er in Nordamerika an zweiter Stelle nach dem John F. Kennedy Airport (New York). Der Flughafen wurde ursprünglich als Malton Airport, dann als Toronto International Airport bezeichnet, bevor er 1984 seinen heutigen Namen erhielt. Der Flughafen wurde nach Lester B. Pearson benannt, der als 14. Premierminister des Landes diente und 1957 den Friedensnobelpreis erhielt.

Montréal-Pierre Elliott Trudeau International Airport (YUL)

Im Jahr 2018 fertigte der internationale Flughafen Montréal-Pierre Elliott Trudeau 19,4 Millionen Passagiere ab. Er nahm seinen Betrieb in den 1940er Jahren auf und wurde im Laufe der Zeit erweitert und renoviert. Der Flughafen bedient den Großraum Montréal und die umliegenden Gebiete, einschließlich New York und Ontario, und ist der verkehrsreichste Flughafen in Quebec. Der Flughafen, der auf der Insel Montreal liegt, ist der Hauptsitz von Air Canada, der nationalen Fluggesellschaft Kanadas. Städte in Afrika, Nordamerika, Europa, Südamerika sowie in Asien werden von hier aus durch viele internationale Fluggesellschaften verbunden. Der Flughafen wird von Aéroports de Montréal betrieben und gehört Transport Canada.

Ottawa Macdonald-Cartier International Airport (YOW)

Schon früh in der Geschichte hat das „Hunt Club Field“ der Kanadischen Luftfahrt seinen Stempel aufgedrückt. Als Kanada im Juli 1927 sein Jubiläum zur Konföderation feierte, landete Charles Lindbergh in seiner „Spirit of St. Louis“ auf dem kleinen Feld, wo ihn etwa 60.000 Zuschauern begrüßten. Der historische Besuch wurde mit der Umbenennung des Flugfeldes in „Lindbergh Field“ gefeiert.

Militärischer sowie ziviler Luftfahrtverkehr Ende der 1950er Jahre, machte das Flugfeld mit zwei Start-/Landebahnen zum verkehrsreichsten Flughafen des Landes. Allein im Jahr 1959 wurden erstaunliche 307.079 Starts und Landungen verzeichnet.

Nach ständigen Ausbau- und Erweiterungsmaßnahmen über die Jahrzehnte, wurde im Oktober 2003 die erste Phase eines umfangreicheren Flughafenneubaus abgeschlossen. Der Flughafen öffnete seine Pforten zu seinem neuen, etwas mehr als 60.000 Quadratmeter großem Terminalgebäude. Es wurde neben dem bestehenden alten Terminal gebaut mit Anschluss an einen überdachten Parkbereich.

Im Dezember 2008 wurde die 2. Phase abgeschlossen und umfasste einen erweiterten nationalen sowie einen internationalen Bereich für 12 neue Gates. Mit insgesamt 26 Gates fertigte der Flughafen in 2019 ca. 5,1 Mio. Passagiere aus aller Welt ab.



Québec City Jean Lesage International Airport (YQB)

Der Flughafen wurde 1939 gegründet, ein Jahr nach der Schließung des Aérodrome Saint-Louis. Zunächst als Ausbildungsstätte für Luftbeobachter eingerichtet, fand der Erstflug am 11. September 1941 statt. Erst als Aéroport de l’Ancienne Lorette, dann als Aéroport de Sainte-Foy und später als Aéroport de Québec bekannt, wurde er 1993 zu Ehren des ehemaligen Premierministers von Québec, Jean Lesage, in Aéroport international Jean-Lesage umbenannt. Der Flughafen wird von der Aéroport de Québec inc. verwaltet und betrieben, einer gemeinnützigen Gesellschaft.

Im Dezember 2017 wurde die erste Phase des vorläufig letzten Erweiterungsprojekts mit der Eröffnung des neuen internationalen Terminals abgeschlossen. Die neue Anlage verfügt über neue Gepäckausgaben für internationale Flüge, einen modernisierten Zollbereich, einen erweiterten Restaurantbereich, vier neue Gates, eine komfortablere Ladezone für Autos und Busse sowie einen Gepäckbereich mit erweiterter Kapazität. Die Verbindung der nationalen und internationalen Terminals beendete dann im Sommer 2019 die letzte Ausbauphase. Die Kapazität reicht nun für ca. 2 Mio. Passagiere.

Halifax Stanfield International Airport (YHZ)

Der internationale Flughafen Halifax Stanfield liegt in Goffs, Nova Scotia, einer ländlichen Gemeinde der Regionalverwaltung von Halifax. Das Gebiet um Halifax, das Festland von Nova Scotia sowie die angrenzenden Gebiete der Maritimen Provinzen, sind dessen Einzugsgebiete. Der Flughafen ist nach Robert Stanfield, dem 17. Premierminister von Nova Scotia und Führer der progressiven konservativen Partei Kanadas, benannt.

Der Flughafen, der sich seit seiner Errichtung und Eröffnung 1960 im Besitz von Transport Canada befindet, wird seit dem Jahr 2000 von der Halifax International Airport Authority (HIAA) betrieben. Er ist Teil des nationalen Flughafensystems.

Halifax Stanfield ist der 8. verkehrsreichste Flughafen Kanadas, gemessen am Passagieraufkommen. Mit etwa 4,5 Mio. Passagieren ist er nahezu ebenbürtig mit dem Ottawa Airport. Er ist ein Drehkreuz für Air Canada Express, Cougar Helicopters, Maritime Air Charter, PAL Airlines und SkyLink Express.

Nach den Anschlägen vom 11. September nahm der Flughafen zivile Flüge der Vereinigten Staaten und Europa auf. 47 Flüge mit 7.300 Passagieren – mehr Flüge als jeder andere an der Operation beteiligte kanadische Flughafen – endeten an diesem Tag hier. Ein Großteil davon war darauf zurückzuführen, dass Flüge aus Europa die großen Flughäfen wie Toronto, Montréal und Ottawa, vermeiden sollten.


E-mail an Info-Kanada